Bild: Regula Jantos

Freizeiten und Corona

Jugendfreizeiten und Maßnahmen in der Jugendarbeit

Freizeiten sind ein elementarer Bestandteil der evangelischen Jugendarbeit. Tausende junger Menschen machen wertvolle Erfahrungen für ihre Lebensentwicklung. Tolle Erlebnisse im In- und Ausland in der Gemeinschaft schaffen eine tiefe Verbindung.

Um Euch inhaltlich zu unterstützen findet Ihr hier ein paar Links mit Ideen für Freizeiten. Außerdem die Vorlagen für Notfallmappen. Die Notfallmappen dienen Euch und dem Träger der Freizeit, um im Falle eines Falles eine Krise zu bewältigen und die notwendige Handlungsfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Freizeiten und Corona

Wir geben für diesen Sommer nur wenige Handlungsempfehlungen bzgl. des Umgangs mit Corona.

  • Einen Test vor Abreise. Danach nur noch Testung bei Symptomen.
  • Entwicklung eines Handlungsplan für den Fall einer akuten Infektion während der Freizeit. Bedenkt dabei folgende Leitfragen.
    • Welche Quarantäneregeln gelten am Freizeitort?
    • Gibt es die Möglichkeit der Isolierung?
    • Wie kann eventuell die Heimreise organisiert werden?

Wenn über einen Reiseveranstalter gebucht wurde, sollte mit diesem im Vorfeld über die Fragen gesprochen werden.

Außerdem sollten alle Teilnehmenden über eine Reisekrankenversicherung verfügen, die Corona nicht ausschließt. Ebenso sollte über den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung nachgedacht werden.

Ansprechpartner:innen

Bernd Rossi

Geschäftsführer des Landesjugendpfarramtes
Diakon

Iris Feigel

Referentin für die Arbeit mit Kindern
Diakonin
Diplom-Religionspädagogin