Schriftgröße:   Normal Groß Größer

CampNachtDienst

files/sites/lajucamp/organisieren/cnd_web.jpgDer zentrale CampNachtDienst am Bauwagen ist eine Möglichkeit für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, sich auf einer anderen Ebene mit einzubringen und trotzdem im eigenen Sprengel mitzufahren und mitzuarbeiten.

Der CampNachtDienst ist nicht nur eine Aufgabe für große, starke Mitarbeiter*innen, sondern auch etwas für Zurückhaltende, Vorsichtige usw. Je unterschiedlicher wir sind, desto mehr Aufgaben sind wir gewachsen.

Der CampNachtDienst wird in diesem Jahr von

Iris Feigel aus dem Landesjugendpfarramt und

von ehrenamtlicher Seite durch Immanuel Leopold begleitet.

Wer sich zur Mitarbeit bereit erklärt,

  • soll mindestens 18 Jahre alt sein.
  • soll bereit sein, am Vorbereitungstermin – 15.02.2020 von 14:30Uhr bis 16.02.2020 bis 15:00Uhr  im Heideheim Bissendorf - teilzunehmen. (Die Teilnahme ist kostenfrei, Fahrtkosten werden erstattet.)
  • soll bereit sein, die Selbstverpflichtungserklärung zu §72a SGB VIII der Ev Jugend zu unterschreiben bzw. ein Erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. (Verfahren steht noch nicht endgültig fest.)
  • wird voraussichtlich in jeder der beiden Nächte des Landesjugendcamps, in der Zeit von 22:00 bis 7:00 Uhr, mit zwei bis drei weiteren Personen zu einer „Schicht von 3 Stunden“ eingesetzt. (Die Einsatzzeiten werden im Vorfeld unter Berücksichtigung von Einsätzen im Sprengel, wie Thekenschichten, Fahrdiensten am Sonntag etc. geplant.)
  • ist als Mitarbeiter*in des CampNachtDienstes vom Teilnahmebeitrag des Landesjugendcamp 2020 befreit.
  • Fahrt und Übernachtung soll über den „Heimat“-Sprengel erfolgen. Tagschlafplatz (Gruppenraum o.ä. mit selbst mitgebrachter ISO-Matte und Schlafsack im Jugendhof, so weit wie möglich weg vom Lärm und evtl. etwas kühler als ein sonnengeheiztes Schlafzelt) stellen wir

Alle Infos und Anmeldung zum Vorbereitungstreffen gibt es hier.