Schriftgröße:   Normal Groß Größer

„Ich werde die Leute vermissen, aber die Begegnung bleibt in meinem Herzen.“
(Nora, Teilnehmerin)

ALL OF US

Internationale Jugendwoche und Global Village auf dem Landesjugendcamp 2020

vom 19. bis 28. Juni 2020

files/sites/ejh/aktivitaeten_dienste/internationale woche/jugendbegegnung03_kl.jpgJunge Menschen aus der ganzen Welt leben, arbeiten und lernen von und miteinander für zehn Tage. Toleranz und Offenheit, aber auch Rücksicht gegenüber anderen Lebensweisen und Meinungen sind dafür nötig. Am Ende bleiben intensive und prägende Erfahrungen, die ein Leben lang nicht vergessen werden. Das ist die internationale Jugendwoche.

ALL OF US

Mit der Globalisierung und Digitalisierung schrumpft die Welt zu einem globalen Dorf zusammen. Die Schwedin Greta mobilisiert Jugendliche auf der ganzen Welt per WhatsApp. TikTok Challenges sind auf allen Kontinenten Trend. Über Airbnb und Uber kann man mit Einheimischen eines Landes in Kontakt kommen. Aber auch mit diesen digitalen Hilfsmitteln sind freundschaftliches Kennenlernen und gleichberechtigter Austausch nicht gleich die Folge. Dafür braucht es Zeit und gemeinsame Erlebnisse.

ALL OF US schafft Raum und Zeit, damit eine kleine Gruppe junger Menschen aus aller Welt ein globales Dorf mitten in der Lüneburger Heide errichten kann. Ein Ort, an dem man sich damit auseinandersetzt, wer man selber ist und sein will. Aber auch, was das Leben mit einem anderen Körper, auf einem anderen Kontinent und in einem anderen Kontext bedeutet. Es geht um das Individuelle und um das Gemeinsame. ALL OF US will junge Menschen dazu befähigen, Brückenbauer*innen zwischen Sprachen, Kulturen und Nationalitäten zu werden.

Und am Ende kommen doch auch digitale Medien ins Spiel. Mit einer Medienpädagogin werden Handyclips produziert und damit Ideen der Gruppe festgehalten und teilbar. 

files/sites/ejh/aktivitaeten_dienste/internationale woche/jugendbegegnung02_kl.jpgBei ALL OF US entsteht ein globales Dorf, in dem gelacht, gefeiert, gebetet und geschaffen wird. Es wird diskutiert, erklärt und reflektiert. Ein Dorf auf Zeit - aber mit garantierter Langzeitwirkung.

Rahmendaten

19.- 28. Juni 2020
19. bis 25. Juni: Hermannsburg
25. bis 28. Juni: Verden, Landesjugendcamp der Ev. Jugend der Landeskirche Hannovers

Teilnehmen können junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren mit Interesse an internationalem Austausch, globalen Themen und kreativen Methoden.
Für Schüler*innen ist es möglich, sich für die Teilnahme an der Begegnung vom Unterricht befreien zu lassen.

Deutsche Jugendliche: 75€

Internationale Freiwillige in Deutschland (z. B. weltwärts): 35€

Internationale Jugendliche aus kirchlichen Partnerschaften: 0€

 

In den Kosten sind enthalten: Unterkunft und Verpflegung in Mehrbettzimmern und Zelten, abwechslungsreiches Programm sowie Bustransfer nach Verden.

Die Anreise nach Hermannsburg und Abreise aus Verden muss individuell organisiert werden.

Umgangssprache ist Englisch – Schulkenntnisse reichen aus. Du musst dich nicht fehlerfrei unterhalten können, aber mutig und offen für andere Formen von Kommunikation als die gewohnte sein. Für internationale Teilnehmende ohne Englisch oder Deutsch Kenntnisse bemühen wir uns um angemessene Übersetzung. 

Hier könnt Ihr Euch anmelden.


Ansprechpartnerin:

Franziska Horn

Referentin für Projekte im Bereich Ökumene und internationale Arbeit sowie Umweltbildung
Telefon: 0511 1241-450 • Telefax: 0511 1241-492 • E-Mail

 

 

Die Internationale Jugendbegegnung ist eine Kooperationsveranstaltung mit

files/sites/ejh/aktivitaeten_dienste/internationale woche/LOGO ELM aktuell 4c.jpg

Merken

Merken

Merken