Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Grüne Ideen -
ein nachhaltiges Projekt mit Jugendlichen

++ Klimaschutz ++ Zusammenhalt ++ eigene Kompetenzen ++ technische Basteleien ++

 

Darum geht es...

Jugendliche entwickeln und bauen gemeinsam Technik für Veranstaltungen auf der grünen Wiese:

  • mobil
  • netzunabhängig
  • ressourcenschonend
  • einfach zu bedienen!

Von der Dusche über die Küche bis zu Energiegewinnung und Kommunikationstechnik auf dem Veranstaltungsplatz – vieles ist denkbar.

Grüne Ideen entsprechen nachhaltigem Handeln durch Umweltverantwortung, Gemeinschaftlichkeit, Eigeninitiative, Umsetzbarkeit: So lässt sich Zukunft gestalten!

 

Wir arbeiten daran...

Bei diesem Projekt arbeiten Jugendliche aus der kirchlichen Jugendarbeit mit Jugendlichen aus berufsbildenden Schulen in einem Tandem zusammen. Und das funktioniert so:

Jugendarbeiter*innen suchen den Kontakt zu einer berufsbildenden Schule in ihrer Region. Schulische Partner können sich an ihren Kirchenkreisjugenddienst wenden (siehe www.ejh.de/vor-ort). Mitglieder der Projektleitung und Referent*in­nen des Landesjugendpfarramts unterstützen die Tandembildung, begleiten alle Erstbegegnungen und Abstimmungsprozesse mit allen Beteiligten. Sie stehen auch für Beratung­en zur Verfügung.

 

Startklar...

Tandems aus evangelischer Jugendarbeit und berufsbildenden Schulen können sich ab sofort für eine Teilnahme bewerben. Den Bewerbungsbogen gibt es hier.

Bewerbungsschluss ist der 15. März 2016.

Für alle Tandems gibt es einen detaillierten Projektplan, der notwendige Teilschritte beschreibt und bei der Planung hilft.

Vor Projektbeginn bitte unbedingt Kontakt zur Projektleitung aufnehmen!

Vertreter der Tandems treffen sich zu einer verbindlichen „Ideenwerkstatt“ am 8.4.2016 und präzisieren dort erste Vorstellungen von „Grünen Ideen“.