Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Psychodramapädagogik

-

Psychodrama eröffnet ein handlungsorientiertes Begreifen und Verstehen, weil die eigene Lebenswelt aktiv gestaltet werden kann: Spontaneität wird zu Kreativität, Handeln, Fühlen und Denken kommen in Einklang und eröffnen Veränderung.
Dabei werden zeitliche und räumliche Grenzen überwunden, so dass geschichtliche Geschehnisse gegenwärtig werden und die Beschäftigung mit leblosen Inhalten zur Auseinandersetzung mit Lebendigem wird.

Die Teilnehmenden am Seminar lernen die grundlegenden Methoden psychodrama­tischen Handelns kennen. Fragestellungen und Inhalte aus der eigenen Arbeit der Seminarteilnehmenden werden psychodramatisch umgesetzt, so dass ein Lernprozess innerhalb der Seminargruppe entsteht, der Einsatzmöglichkeiten in Jugendarbeit, Schule und anderen pädagogischen Handlungsfeldern eröffnet.

Das Seminar eignet sich gleichermaßen für Schule und Jugendverbandsarbeit, da sowohl Lerninhalte als auch Themen psychodramatisch erfahrbar, gruppendynamisches Geschehen ent-deckt oder Konflikte bearbeitet werden können.

Das Seminar findet von Dienstag, 16.10, bis Donnerstag, 18.10.2018, im Jugendhof Sachsenhain statt.
Die Kosten inkl. Übernachtung und Verpflegung liegen bei 85,00 €.


Weitere Informationen gibt es bei Marco Kosziollek: kosziollek@kirchliche-dienste.de.
Eine Anmeldung ist ab sofort möglich: per Mail an Bettina Heitmann heitmann@kirchliche-dienste.de unter Angabe der vollständigen Adressdaten, Geburtsdatum, telefonischer Erreichbarkeit sowie Essenswünsche (vegetarisch, Sonderkost).

Zurück