Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Was wirklich wichtig ist!

Was zählt!

"Und...Möchtest du etwas Dauerhaftes hinterlassen?" fragt er mich.
"Ich habe Bäume gepflanzt", sage ich und lache.
"Nein, im Ernst," wendet er ein und sieht mich lange an, "keine Bäume, sondern etwas, was DU geschaffen hast."
"Früher wollte ich das. Will vermutlich jeder und jede," sage ich.
"Und jetzt nicht mehr?" will er wissen.
"Es ist mir nicht wirklich wichtig," antworte ich.
"Was dann?" fragt er.
"Eine Haltung zu haben," sage ich und weiß schon, was jetzt kommt.
"Welche?"
" Mich nicht zu fürchten," sage ich.
"Vor nichts?" fragt er.
"Letztlich vor nichts," bestätige ich, "ich weiß aber nicht, ob mir das je gelingen wird. Ich bemühe mich darum."
"Wenn das Leben ein Schwimmbad wäre..." überlegt er...
"...musst du reinspringen statt am Beckenrand zu bleiben," setze ich seinen Satz fort.
Er grinst.
"Glaube ist Furchtlosigkeit - aber nicht aus eigenem Mut, sondern aus Vertrauen!" füge ich noch hinzu.

Eine Weile sagen wir nichts, jeder in die eigenen Gedanken versunken.
Die Straße glänzt im Regen. Beinahe könnte man sagen, sie leuchtet.

Wolfgang Blaffert

Zurück