Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Stimmung im Grünen

Sommerlich in Hildesheim

„Ein toller Kontrast für ein Bild!“ freute sich ein vorbeischlendernder Fotograf  und seine Begleiterin ergänzte: „Das sieht aber gemütlich aus.“ Das gelobte Motiv war eine rote Couch auf grüner Wiese im Sonnenschein. Regula Jantos und Marco Kosziollek  aus dem Landesjugendpfarramt hatten sie in den Magdalenengarten in Hildesheim geschleppt, um sich dort mit Mitarbeiterinnen und dem FSJler aus dem Kirchenkreisjugenddienst Hildesheim-Sarstedt zu treffen.

Im Gespräch auf der Couch zeigte sich, dass die Hildesheimer einiges vorhaben in den nächsten Jahren. Kirchenkreisjugendwartin Elske Sibberns und Katrin Bode, Diakonin und Fundraiserin, berichteten von verschiedenen Projektideen und Umstrukturierungen. Vor allem das Thema Jugendpolitik liegt ihnen am Herzen. „Es ist wichtig, dass Jugendliche demokratische Prozesse kennenlernen und dass sie merken, was Mitbestimmung bewirken kann“, erklärte Elske Sibberns. „Diese Erfahrungen können sie gut in der kirchlichen Gremienarbeit machen.“ Doch eine entsprechende Gremienstruktur ist im Kirchenkreis erst im Aufbau.

Ein Projekt konnten die zwei Besucher aus Hannover gleich hautnah erleben: „Torte im Park“. Die Veranstaltung läuft bereits seit einigen Jahren erfolgreich. Ein Mal im Monat ziehen Bode und Sibberns mit Kaffee und Torte, Sonnenschirm und Spielgeräten in einen der Hildesheimer Parks. Dort wollen sie mit Menschen entspannt ins Gespräch kommen. Mittlerweile haben sie einige Stammgäste, doch die meisten Tortengespräche sind Zufallsbekanntschaften: Familien mit Kindern, Senioren, Jugendliche – je nachdem, wo sie ihren Tortentreffpunkt aufbauen.  Auch die Referenten aus dem Landesjugendpfarramt genossen die zwanglose Atmosphäre und stellten fest: „Die Stimmung bei euch ist super.“ Die nächste „Torte im Park“ findet übrigens am 14 Juni ab 16 Uhr im Ehrlicher Park beim Rosenlabyrinth in Hildesheim statt.

Couchsurfing – unterwegs mit dem roten Sofa ist ein Projekt des Landesjugendpfarramts. Das Sofa reist in den nächsten anderthalb  Jahren, begleitet von jeweils zwei Referenten, durch die Landeskirche und besucht die Kirchenkreisjugenddienste.

Zurück