Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Muntere Jugendarbeit

In Diepholz wird viel gelacht

An einem grauen Novembermorgen machte sich die Landesjugendpfarramt-Couch zusammen mit den Referenten Marco Kosziollek und Nadine Kowalke, sowie einer großen Tüte lecker duftender Brezeln in Hannover auf, um wieder einen neuen Kirchenkreis in der Landeskirche zu entdecken. Diesmal ging es nach Diepholz. Dort angekommen, wunderten sich die beiden Kolleginnen zuerst etwas, da vor der Kirche und dem angegebenen Gemeindehaus zwei große Autos der Bundeswehr standen. Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass man dort aber doch richtig sei und die Bundeswehr der angrenzenden evangelischen Kita neues Spielgerät schenkte. Kirchenkreisjugendwart Ingo Jäger half zur Begrüßung die Couch hoch in den ersten Stock zu tragen, wo der Kirchenkreisjugenddienst und das Projekt Churchville seine Räumlichkeiten haben. Dort wurden die Referenten aus Hannover und das rote Sofa schon erwartet: Kaffee und Tee standen bereit, sowie die drei Diakoninnen und die ehrenamtliche Kreisjugendpastorin des Kirchenkreises. Neben einem lebhaften Austausch wurde viel gelacht. Außerdem wurden besondere Projekte, wie das in der Landeskirche einmalige Churchville, vorgestellt.

Am frühen Nachmittag ging es dann glücklich und satt zurück nach Hannover. In Diepholz ist ordentlich was los, es gibt eine nette Dienstgemeinschaft und es wird viel gelacht. Mit dem roten Sofa wurde ein weiterer Kirchenkreis mit toller Kinder- und Jugendarbeit in der Landeskirche entdeckt.

 

Couchsurfing – unterwegs mit dem roten Sofa ist ein Projekt des Landesjugendpfarramts. Das Sofa reist, begleitet von jeweils zwei Referenten, durch die Landeskirche und besucht die Kirchenkreisjugenddienste.

Zurück