Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Kirchliche Räume öffnen

Angebote für Kinder und Jugendliche jetzt ermöglichen

Viele Studien zeigen, dass insbesondere Kinder und Jugendliche unter den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie leiden. Dies betrifft neben dem schulischen vor allem auch den psychosozialen Bereich. Mehr denn je brauchen Kinder und Jugendliche im Moment die Kontakte und Angebote der Jugendarbeit. Wir wissen, dass es angesichts der allgemeinen Entwicklung des Pandemie-Geschehens keine leichte Entscheidung ist, Angebote durchzuführen. Es ist eine Gratwanderung zwischen dem dringenden Bedürfnis junger Menschen, sich mit Gleichaltrigen treffen zu können, für ein paar Stunden in geschützte Räume gehen zu können und dem allgemeinen Gesundheitsschutz.

Wichtig ist es auch weiterhin, dass junge Menschen die Möglichkeit haben, Vertrauenspersonen außerhalb der eigenen Familie erreichen zu können, an die sie sich in Notlagen wenden können. Jugendtreffs können hier ebenso Anlaufstellen sein wie der kurze Draht zur*zum Jugendleiter*in. Je länger die Kontaktbeschränkungen andauern, umso größer wird der Bedarf nach solchen Unterstützungsangeboten für Kinder und Jugendliche.

Die aktuell geltenden Regelungen in Niedersachsen ermöglichen Angebote der Jugendarbeit nach §11 SGB VIII. Dies bedeutet: Gruppenstunden in der evangelischen Jugend oder der offene Betrieb eines Jugendtreffs sind ebenso gestattet wie Lernräume oder Beratungsangebote, sofern sie in den Räumlichkeiten bzw. auf dem Gelände der Gemeinde / des Vereins stattfinden. Wir bitten Sie von daher herzlich darum, die kirchlichen Räume für solche Angebote zu öffnen!

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass dieses vor Ort zu Aufwand führen kann, weil Fragen geklärt werden müssen. Aber im Interesse der Kinder und Jugendlichen hoffen wir hier darauf, dass sich Lösungen finden und unsere großen und gut zugänglichen Räume und Plätze genutzt werden können. Selbstverständlich gehen wir davon aus, dass Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen der Landeskirche beachtet werden.

Wissenswertes zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen insbesondere auch in Zeiten der Pandemie finden sich derzeit unter www.glaubejugendhoffnung.de.

 

Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen das Landesjugendpfarramt zur Verfügung:

Cornelia Dassler
Landesjugendpastorin

Haus kirchlicher Dienste
Archivstr.3
30169 Hannover

Tel 0511 1241 429
Mail: dassler@kirchliche-dienste.de             

Bernd Rossi
Landesgeschäftsführer

Tel 0511 1241 567
Mail: rossi@kirchliche-dienste.de

 

Zurück