Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Hannover: Bunt und solidarisch

Gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus

Die Evangelische Jugend in der hannoverschen Landeskirche unterstützt den Aufruf des Bündnisses Hannover bunt und solidarisch:

"Morgen eröffnet die AfD um 10 Uhr ihren Bundesparteitag in Hannover.
Aus unserem demokratischen Verständnis muss dies für eine Partei, die (leider) im Bundestag vertreten ist, möglich sein.
Dennoch halten wir deutliche Proteste dagegen für richtig und notwendig. Mit der Demonstration und der Kundgebung wollen wir deutlich machen, dass wir die Inhalte für die diese Partei steht ablehnen.
Es soll zum Ausdruck gebracht werden, dass dieses Gedankengut keinen Platz in einer offenen, solidarischen und demokratischen Gesellschaft bekommen kann und darf. Es handelt sich nicht um eine „Partei wie jede andere“, da u.a. keine klare Distanzierung von nationalistischen und rechtsextremistischen Strömungen stattfindet. Es wird mit „rechtspopulistischen“ Positionen und gezielten Tabubrüchen gearbeitet, die auf eine Entsolidarisierung der in Deutschland und der Welt lebenden Menschen zielt. Diesem ist aus christlicher Sicht, auf Grund der fundamentalen „Gleichwürdigkeit aller Menschen“, entschieden zu widersprechen.

Deshalb laden wir dazu ein, am Samstag den 2. Dezember friedlich in Hannover zu demonstrieren. Wer mag ist eingeladen, am 2.12. um 10.30 Uhr zum Emmichplatz vor der Musikhochschule Hannover zu kommen. Von dort gehen wir gemeinsam zum Demostart. Zu erkennen sind wir an den großen Luftballons."

files/news/ejh/2017/Programm_bunt_solidarisch_final_WEB.jpg

Zurück