Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Fortbildung

Leichte Sprache

Leichte Sprache ist eine speziell geregelte sprachliche Ausdrucksweise des Deutschen, die auf besonders leichte Verständlichkeit abzielt. Die Leichte Sprache soll Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen über eine geringe Kompetenz in der deutschen Sprache verfügen, das Verstehen von Texten erleichtern. Sie dient damit auch der Barrierefreiheit.

Die Evangelische Jugend in Niedersachsen e.V. (aejn) bietet eine Fortbildung „Leichte Sprache“ in Kooperation mit dem „Büro für Leichte Sprache“ der Lebenshilfe Bremen im 1. Halbjahr 2018 an. Das „Büro für Leichte Sprache“ bietet diese umfassende, zertifizierte Qualifizierung mit Praxisbezug normalerweise an vier dreitägigen Modulen in Bremen an. Für Teilnehmende liegt der Preis pro Modul bei 475 Euro.

Im Rahmen der Förderung durch das Projekt neXTmosaik des Landesjugendrings Niedersachsen, welches die Inklusion behinderter Menschen fördern möchte, können wir als aejn die gesamte zertifizierte Fortbildung in Hannover sehr kostengünstig für einen TN-Beitrag in Höhe von 400 Euro anbieten. Die Fortbildung findet etwas verkürzt in drei Modulen statt und motiviert die Teilnehmenden, eine eigene Umsetzungsidee im Rahmen der Fortbildung zu realisieren. Spezifische Vorkenntnisse sind nicht nötig, jedoch richtet sich die Fortbildung an Personen, die das Erlernte in ihren beruflichen Alltag integrieren können. Eine Teilnahme an allen drei Modulen ist obligatorisch. Die Fortbildung wird zentral in Hannover stattfinden. Der genaue Tagungsort wird zeitnah bekannt gegeben.

Die Fortbildung findet statt:

Modul 1:             17. bis 20. April 2018, viertägig von 9.30 bis 16.30 Uhr

Modul 2:             11. bis 14. Juni 2018, viertägig von 9.30 bis 16.30 Uhr

Modul 3:             26. bis 28. Juni 2018, dreitägig von 9.30 bis 16.30 Uhr

Inhalte der Fortbildung:

  • Umfassende Informationen über den Entstehungshintergrund der Leichten Sprache, den rechtlichen Rahmen, wissenschaftliche Grundlagen sowie die Nutzungsgruppen
  • Intensives Kennenlernen der Regeln der Leichten Sprache
  • Praktische Übungen zum Sprechen in Leichter Sprache und das Erstellen eigener Texte und Materialien in Leichter Sprache
  • Überblick über die gesellschaftliche Bedeutung der Leichten Sprache und Ausbau der eigenen Haltung im gesellschaftlichen Diskurs
  • Bearbeitung und Präsentation eines eigenen Projekts in Leichter Sprache

Anmeldungen:

Interessierte Personen können sich ab sofort bei Leonie Spiller per E-Mail unter spiller@kirchliche-dienste.de oder telefonisch unter 0511-1241-572 anmelden und erhalten nach Eingang eine Anmeldebestätigung. (Die Fortbildung findet mit mindestens 8 und höchstens 14 Personen statt.)

Zurück