Schriftgröße:   Normal Groß Größer

Die beste Botschaft der Welt neu gestalten

Impulstag Jugendgottesdienste im September

Bild: Wolfgang Blaffert

Nicht zutexten lassen, sondern selber machen. Das ist ein Anspruch, den Jugendliche an einen guten Gottesdienst haben. Sie wollen einbezogen werden und ein aktiver Teil der Feier sein. So jedenfalls sieht es Christoph Müller, Referent für den Jugendverband Entschieden für Christus e.V. (EC). Zusammen mit Kollegen und Kolleginnen aus dem Landesjugendpfarramt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers organisiert er am 7. September re:fresh, einen Impulstag für Jugendgottesdienste.

Die Veranstaltung soll eine Wort-Werkstatt sein, mit acht Workshops zu neuen Verkündigungsformen. „Wir wollen entdecken, wie die beste Botschaft der Welt neu gehört und gestaltet werden kann“, so der Diakon. Er bietet an dem Tag „Praystation“ an. Dabei werden Gebetsstationen entwickelt, bei denen junge Menschen mit Gott ins Gespräch kommen können. Des weiteren können die Teilnehmenden in einem Schreiblabor eigene Texte entwickeln, es werden neue Ausdrucksformen von Liturgie gesucht und die Jugendlichen eingeladen, gewohnte Denk- und Glaubensmuster zu durchbrechen. „Ich glaube, dass jede Generation neu erreicht werden muss und möchte. Jede Generation hat neue Herausforderungen, Technologien, Gewohnheiten und auch eine neue Art der Kommuniktion. Also braucht es auch immer wieder eine Reflexion darüber, wie sie Gott begegnen können“, erklärt Müller.

Der re:fresh-Impulstag findet am 7. September im Haus kirchlicher Dienste in Hannover statt. Eingeladen sind Haupt- und Ehrenamtliche aus der hannoverschen Landeskirche, die Jugendgottesdienste gestalten. Vor allem Jugendliche sollen hier neue Impulse bekommen.

Weitere Informationen und Anmeldung gibt es hier.

Zurück